Seite wählen

Ich bin ja nun schon seit einigen Monaten im Sketchnotes-Fieber – und um ehrlich zu sein, gehe ich davon aus, dass dieses Fieber auch nicht mehr nachlässt. In der Funny-Sketchnotes Facebook-Gruppe von Simone Abelmann haben ganz viele Leute vor Weihnachten individuell gestaltete Notizblöcke gepostet. Das hat mir so gut gefallen, dass ich gleich drei unterschiedliche gemacht habe. Hier könnt ihr sie alle drei sehen.

Der Gedanken-Zettel für unsere Larp-Freunde

Das ist Variante 1, der Gedanken-Zettel für unsere Larp-Freunde. Oben rechts ist das Wappen von Baron Marvin von Westerhold zu sehen und unten links das Wappen von Gräfin Corva Novis von Westerhold. Beide Wappen habe ich nach unterschiedlichen Vorlagen selbst gestaltet. Klar, das hat mit Sketchnotes wenig bis gar nichts mehr zu tun – aber möglich geworden ist das nur, weil ich jetzt mittlerweile ein iPad habe und digitales Zeichnen einfach so viel erleichert.

Variante 2 ist ein Notizblock exklusiv für meine MoM-Tanzmädels, also die Mothers on Move der JSK-Rodgau. Auch hier habe ich nach einer Vorlage gearbeitet, die die liebe Esther Meyer von Ideenreich ursprünglich erstellt hat. Ich habe also die Schrift, Krönchen und Farbe (oben rechts) von Esther übernommen und diese mit meinen Sketchnotes erweitert.

Der Notiblock für meine MoM-Mädels

Tanzen, Sektchen und ein großes Herz gehören bei unserer Tanzgruppe ganz unbedingt mit dazu.

Variante 3 habe ich für all diejenigen gemacht, die ich gerne mit einem kleinen individuellen Geschenk beglücken möchte und die nicht zu Gruppe 1 uns 2 gehören. Das Bild habe ich „wiederverwendet“. Ich hatte die Blume mit einer anderen Figur schon mal für die Darstellung von Gruppennamen verwendet. Da die aber nicht genutzt werden konnten, wollte ich nicht, dass das hübsche Bild ungenutzt bleibt – jetzt ziert es stattdessen 20 Notizblöcke.

Wünsch dir was mit der Pusteblume

Alle drei Blockvarianten haben schon ihre Besitzer gefunden und ich habe mich bei allen sehr über die sehr positiven Reaktionen gefreut.